Jeder Rechtsstreit verursacht Kosten. Neben den Gerichtskosten und Rechtsanwaltsgebühren eines gerichtlichen Verfahrens entstehen auch schon bei der außergerichtlichen Vertretung und der Beratung Rechtsanwaltsgebühren. Die Gebühren richten sich nach der Schwierigkeit des einzelnen Falles und nach dem sogenannten Streitwert. Bei außergerichtlicher Vertretung besteht oft kein Anspruch auf Übernahme der Kosten gegen die andere Partei. In Arbeitsgerichtsverfahren trägt jede Partei ihre Anwaltskosten selbst und in anderen Zivilverfahren entscheidet das Gericht darüber, wer die Kosten trägt. Ist der Gegner beispielsweise zahlungsunfähig, haftet der Mandant seinem Anwalt und dem Gericht gegenüber für die angefallenen Gebühren. Obwohl in der Regel die andere Partei die entstandenen Kosten zu ersetzen hat, besteht immer ein Restrisiko, die Kosten nicht ersetzt zu bekommen. Wir stellen nicht nur den juristischen Erfolg in den Vordergrund unserer Betrachtung, sondern auch die persönlichen und wirtschaftlichen Interessen unserer Mandanten, die es durchzusetzen gilt. Daher ist es selbstverständlich, dass wir sie auch über das Kostenrisiko eines Rechtsstreites beraten.

Bei einem gerichtlichen Verfahren wird zwischen Zivilrechtsangelegenheiten und Verwaltungsangelegenheiten sowie zwischen Straf- und Bußgeldangelegenheiten unterschieden. Bei den unterschiedlichen Verfahren entstehen auch unterschiedliche Gebühren. Welche Kosten und Gebühren im Einzelnen auf Sie zukommen können, teilen wir Ihnen gerne in unserer ersten Beratung mit.

Ferner besteht unter gewissen Voraussetzungen die Möglichkeit Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe beziehungsweise Verfahrenskostenhilfe in Anspruch zu nehmen.

Wir beraten Sie gerne …

und freuen uns auf Ihre Anfrage.

Kanzlei Budéus & Renschler | Rechtsanwälte

bestehend aus

Michael Budéus

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht sowie Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

und

Matthias Renschler

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht sowie Fachanwalt für Versicherungsrecht

Kontakt

Kanzlei Budéus & Renschler, Rechtsanwälte
Heidelberger Str. 70 b
D-69190 Walldorf
Tel. 06227 / 83 92 92
Fax 06227 / 83 92 909

Rechtsform

Gesellschaft bürgerlichen Rechts
Umsatzsteueridentifikationsnummer (§ 27a UStG):
DE 263704490

Berufsbezeichnung und zuständige Kammern

Für alle Rechtsanwälte ist das Zulassungsland die
Bundesrepublik Deutschland. Alle Rechtsanwälte sind Berufsträger nach
deutschem Recht und Mitglieder der Rechtsanwaltskammer Karlsruhe, Reinhold-Frank-Str. 72, 76133 Karlsruhe, www.rak-karlsruhe.de, info@rak-karlsruhe.de

Berufshaftpflichtversicherung

Die Berufshaftpflichtversicherung der Rechtsanwälte Budéus & Renschler besteht bei der Allianz Versicherungs-AG, 10900 Berlin. Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst Tätigkeiten in den Mitgliedsländern der Europäischen Union und genügt so mindestens den Anforderungen der § 51 Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO), § 67 Steuerberatungsgesetz (StBerG), §§ 51 ff. Verordnung zur Durchführung der Vorschriften über Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (DVStB), § 54 Wirtschaftsprüferordnung (WPO) in Verbindung mit der Verordnung über die Berufshaftpflichtversicherung der Wirtschaftsprüfer und Vereidigten Buchprüfer (WPBHV).

Berufsrechtliche Regelungen

Es gelten die folgenden berufsrechtlichen Regelungen:

  • Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
  • Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)
  • Fachanwaltsordnung (FAO)
  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
  • Standesregelung der Rechtsanwälte in der Europäischen Gemeinschaft (CCBE-Berufsregeln)

Die vorgenannten berufsrechtlichen Regelungen (BRAO, BORA, FAO, RVG, und CCBE-Berufsregeln) finden Sie auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) unter: www.brak.de in der Rubrik Berufsrecht

Außergerichtliche Streitschlichtung

Bei Streitigkeiten zwischen Rechtsanwälten und ihren Auftraggebern besteht auf Antrag die Möglichkeit der außergerichtlichen Streitschlichtung bei der regionalen Rechtsanwaltskammer Karlsruhe (gemäß § 73 Abs.2 Nr.3 i.V.m § 73 Abs.5 BRAO) oder bei der Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft (§ 191 f BRAO) bei der Bundesrechtsanwaltskammer, im Internet zu finden über Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de), E-Mail: schlichtungsstelle@brak.de.